Unser Ziel mit der kaulscard

Letzte Woche hat mich eine Kundin interessehalber auf die kaulscard angesprochen und gefragt, ob diese langfristig eine Bezahlkarte mit regionalem Bezug werden soll wie z.B. der "Chiemgauer".

Das musste ich zunächst verneinen, da der Aufwand für solch eine Regionalwährung zu groß wäre. Meist ist auch eine Bank mit im Boot, die die Währung ausgibt und für den "Geld"fluss sorgt. Leider ist die nächstgelegene Bank bei uns doch ein wenig weg.

Wir möchten unsere kaulscard für die einzelnen Teilnehmer zunächst so bürokratielos wie möglich gestalten d.h. sie sollen so wenig Aufwand wie möglich haben.

Eine schöne Idee wäre es schon, aber erst eins nach dem anderen.

Wir werden demnächst eine schöne Grenze an Inhabern erreichen und dann werden wir an die Expansion gehen d.h. andere Gewerbetreibende in unserer Nachbarschaft ansprechen zwecks einer Teilnahme am Konzept, so dass sich auch ein Mehrwert für unsere Kunden ergibt.

Dazu zu gegebener Zeit mehr...